Broschüre zum Thema Harn- und Stuhlinkontinenz gibt Hilfestellung

Die neue Informationsbroschüre des Qualitätsverbundes Hilfsmittel e.V. sensibilisiert und gibt Betroffenen Hilfestellung bei der Wahl eines Leistungserbringers.

Wer spricht schon gern über Harn- und Stuhlinkontinenz? Dabei sind über neun Millionen Menschen in Deutschland von einer Harn- oder Stuhlinkontinenz betroffen. Manchmal dauert es Jahre bis die Betroffenen sich trauen über ihr Problem zu sprechen und den Arzt aufzusuchen. Lieber werden Einschränkungen der Lebensqualität in Kauf genommen. Jedoch gibt es vielfältige Möglichkeiten sich den Alltag zu erleichtern.

Die Broschüre soll Betroffene und Angehörige sensibilisieren und bietet erste Informationen zum Umgang mit dem Thema Harn- und Stuhlinkontinenz. Dazu gehören auch Informationen über die mögliche Kostenübernahme durch Krankenkassen, die gesetzliche Zuzahlung und zu privaten Aufzahlungen bei Inkontinenzprodukten. Darüber hinaus werden Hinweise gegeben, welche Kriterien bei der Wahl eines Unternehmens, dass die Versorgung mit Inkontinenzprodukten durchführen soll, einfließen können.

Die Broschüre kann beispielsweise von Hilfsmittelanbietern, Pflegeeinrichtungen, Ärzten, Verbänden oder auch Pflegestützpunkten als Informationsmedium genutzt und an Interessenten verteilt werden. Die Broschüre liegt in gedruckter Form vor und wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Broschüre ist außerdem auf der Internetseite www.qvh.de abrufbar.

Für Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des Qualitätsverbundes Hilfsmittel e.V. unter der Telefonnummer 030-41402170

(Foto: CC BY-SA 2.0, Sindre Wimberger)

Weitere Artikel

Umgezogen und umfirmiert

Die interco Group!, Spezialist für Produkte und Reha-Lösungen im Bereich Sitzen und Positionieren, bezog ihr neu gebautes Firmengebäude, direkt neben dem bisherigen Firmensitz in...

Tagung NEURO Online

Die Tagung NEURO 2021 wird am 2. Oktober zwischen 10 und 16 Uhr online stattfinden, da es immer noch zu unsicher ist, eine Präsenz-Veranstaltung...

VPKA bietet Mitgliedern neuen Tarifvertrag an

Nach zweijährigen Verhandlungen zwischen dem Verband der Privatkrankenanstalten in Bayern e.V. (VPKA) und der Vereinten Dienstleistungsgesellschaft (ver.di) kann der VPKA seinen Mitgliedern einen neuen...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge

Umgezogen und umfirmiert

Tagung NEURO Online

Neues von AMF-Bruns