Behindertengleichstellungs-gesetz verabschiedet

Der Bundestag hat am heutigen Donnerstag die Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes verabschiedet. Das Gesetz, welches unter anderem den Abbau baulichen Barrieren vorsieht, stößt bei Sozial- und Behindertenverbänden auf Kritik. Kritisiert wird, dass private Anbieter wie Ärzte, Apotheker, Restaurant-Betreiber etc. von der Verpflichtung zur Barrierefreiheit ausgenommen sind. Die Reform sieht Barrierefreiheit nur für Ämter und Bundesbehörden vor.

 

BGG_Debatte_Bundestag
Die Abstimmung zum Behindertengleichstellungsgesetz konnte per Live-Stream verfolgt werden.
Screenshot: AWS

Ein Änderungsantrag der Grünen wurde mit breiter Mehrheit abgelehnt. Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sprach von einem Meilenstein. Aus Protest hatten sich seit Mittwochabend über 20 Aktivisten in Rollstühlen am Berliner Reichstagsufer angekettet.

 

AWS

Weitere Artikel

Bundesteilhabepreis 2020

Am 11. Mai ist der Bundesteilhabepreis 2020 vom  Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ausgelobt worden. Das Thema ist „Perspektive auch in Corona-Zeiten: Barrierefrei...

ADAC Stiftung unterstützt FGQ

„Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Uns ist es ein ausdrückliches Anliegen, bedürftigen und besonders betroffenen Menschen Hilfe anzubieten, um ihren zusätzlich...

Ein neues Kapitel kann beginnen

Rollstuhlbasketballer Joe Bestwick war Paralympics-Dritter und Europameister mit Großbritannien und Champions-Cup-Sieger sowie vierfacher deutscher Meister und Pokalsieger mit dem RSV Lahn-Dill. Seit Anfang Juni...

Soziale Medien

21,794FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge