Nachwuchsreporter für Rio gesucht

Das Reporter-Team von Sotchi. Foto: Thilo Rückeis

Der Tagesspiegel sucht für seine Paralympics Zeitung wieder jugendliche Nachwuchskräfte (18-21 Jahre), die in Rio live von den Spielen berichten. Das Sonderheft erreicht als Beilage in Tagesspiegel, Zeit und Handelsblatt eine Auflage von einer Million Exemplaren pro Ausgabe. Gefragt sind vor allem Begeisterung für die paralympische Bewegung, Spaß am Schreiben und Interesse an neuen Erfahrungen. Zudem werden sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt, idealerweise beherrschen die Bewerber auch Portugiesisch.

Für die Paralympics Zeitung und auch für den Tagesspiegel besuchen die Reporter dann die Wettkämpfe, führen Interviews und schreiben Reportagen, Berichte und Kolumnen. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung werden übernommen. Die Jugendlichen werden dabei vor Ort von Journalisten und Mitarbeitern des Tagesspiegels betreut. Im Vorfeld werden die Nachwuchsreporter in zwei Workshops auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Weitere Informationen gibt es hier. Bewerbungen sind noch bis zum 1. Oktober möglich.

Weitere Artikel

Bundesteilhabepreis 2020

Am 11. Mai ist der Bundesteilhabepreis 2020 vom  Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ausgelobt worden. Das Thema ist „Perspektive auch in Corona-Zeiten: Barrierefrei...

ADAC Stiftung unterstützt FGQ

„Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Uns ist es ein ausdrückliches Anliegen, bedürftigen und besonders betroffenen Menschen Hilfe anzubieten, um ihren zusätzlich...

Ein neues Kapitel kann beginnen

Rollstuhlbasketballer Joe Bestwick war Paralympics-Dritter und Europameister mit Großbritannien und Champions-Cup-Sieger sowie vierfacher deutscher Meister und Pokalsieger mit dem RSV Lahn-Dill. Seit Anfang Juni...

Soziale Medien

21,794FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge