Wojtek Czyz übt im Fall Rehm Kritik

Markus Rehm
Hat Markus Rehm beim Weitsprung einen Vorteil gegenüber nichtbehinderten Sportlern? Die Debatte geht weiter. Foto: DBS

Der oberschenkelamputierte Paralympicsieger im Weitsprung von Athen und Peking sowie Silbermedaillengewinner von London Wojtek Czyz hat im Fall der Nichtnominierung des Prothesen-Springers Markus Rehm für die Leichtathletik-Europameisterschaften Kritik geübt. In einer Sportsendung des SWR sagte er: „Es ist sehr sehr skandalös was da abgeht.“  Seit einem Jahr sei jedem klar gewesen, dass Markus Rehm irgendwann an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen werde. „Man hat seitens des DLV verpennt, sich schon vor einem Jahr mit diesem Thema zu beschäftigen“, so Czyz. Er forderte eine sachliche Diskussion mit fundierten wissenschaftlichen Ergebnissen aus biomechanischen Untersuchungen.

Markus Rehm hatte sich als Deutscher Meister im Weitsprung für die Titelkämpfe vom 12. bis 17. August in Zürich qualifiziert. Der Deutsche Leichtathletik-Verband nominierte den Prothesen-Springer jedoch nicht, weil er aufgrund von biomechanischen Untersuchungen bei der DM in Ulm von Vorteilen für Rehm durch seine Prothese gegenüber seinen nichtbehinderten Konkurrenten ausgeht.

Weitere Artikel

Umgezogen und umfirmiert

Die interco Group!, Spezialist für Produkte und Reha-Lösungen im Bereich Sitzen und Positionieren, bezog ihr neu gebautes Firmengebäude, direkt neben dem bisherigen Firmensitz in...

Tagung NEURO Online

Die Tagung NEURO 2021 wird am 2. Oktober zwischen 10 und 16 Uhr online stattfinden, da es immer noch zu unsicher ist, eine Präsenz-Veranstaltung...

VPKA bietet Mitgliedern neuen Tarifvertrag an

Nach zweijährigen Verhandlungen zwischen dem Verband der Privatkrankenanstalten in Bayern e.V. (VPKA) und der Vereinten Dienstleistungsgesellschaft (ver.di) kann der VPKA seinen Mitgliedern einen neuen...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge

Umgezogen und umfirmiert

Tagung NEURO Online

Neues von AMF-Bruns