Erste Medaille in Swansea: Marianne Buggenhagen holt Gold

Marianne Buggenhagen holt mit 24,62 Metern Gold. Foto: AWS/Archiv
Marianne Buggenhagen holt mit 24,62 Metern Gold. Foto: AWS/Archiv

Seit gestern laufen im walisischen Swansea die Leichtathletik Europameisterschaften. Noch bis zum 23. August kämpfen 560 Athleten aus 37 Ländern in 182 Wettbewerben um Medaillen.

Den ersten Erfolg für das Deutsche Team konnte heute Diskuswerferin Marianne Buggenhagen feiern. Die 61-Jährige holte am ersten Wettkampftag im Diskuswerfen das erste Gold für Deutschland. Franziska Liebhardt wurde beim Kugelstoßen Zweite. Deutschland stellt mit 32 Sportlern das sechstgrößte Team des Wettbewerbes. Heute folgt um 15.30 Uhr der Diskuswettbewerb der Männer, der 100 Meter Sprint der Frauen und der Männer, Speerwurf der Männer und 200 Meter Sprint der Frauen.

Die Wettkämpfe gibt es ab 16.30 live im Internet unter: www.deutsche-paralympische-mannschaft.de

(AWS)

Weitere Artikel

Bundesteilhabepreis 2020

Am 11. Mai ist der Bundesteilhabepreis 2020 vom  Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ausgelobt worden. Das Thema ist „Perspektive auch in Corona-Zeiten: Barrierefrei...

ADAC Stiftung unterstützt FGQ

„Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Uns ist es ein ausdrückliches Anliegen, bedürftigen und besonders betroffenen Menschen Hilfe anzubieten, um ihren zusätzlich...

Ein neues Kapitel kann beginnen

Rollstuhlbasketballer Joe Bestwick war Paralympics-Dritter und Europameister mit Großbritannien und Champions-Cup-Sieger sowie vierfacher deutscher Meister und Pokalsieger mit dem RSV Lahn-Dill. Seit Anfang Juni...

Soziale Medien

21,794FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge