Inklusionskampagne ‚Gemeinsam was ins Rollen bringen‘

Andrea Nahles will "was ins Rollen bringen". Foto: CC BY-SA 2.0, Heinrich-Böll-Stiftung
Andrea Nahles will „was ins Rollen bringen“.
Foto: CC BY-SA 2.0, Heinrich-Böll-Stiftung

Bundesministerin Andrea Nahles, MdB, übernimmt die Schirmherrschaft für die neue bundesweite Inklusionskampagne ‚Gemeinsam was ins Rollen bringen‘ des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes e.V. (DRS). Damit wird das Bestreben der Bundesregierung unterstrichen, Inklusion und Teilhabe aller als gesamtgesellschaftliche Themen weiter voranzubringen.

„Wir freuen uns über die Unterstützung der Bundesministerin. Andrea Nahles unterstreicht unser Bestreben, den Inklusionsgedanken des Sports auf andere gesellschaftliche Lebensbereiche zu übertragen. Gemeinsam wollen wir weiter an der Realisierung des großen Ziels Inklusion arbeiten“, so Ulf Mehrens, Vorsitzender des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes e.V.

 „Stark im Sport, voll im Leben“ – Bewegung verbindet und zeigt deutlich, dass Menschen mit unterschiedlichen Möglichkeiten Gemeinsames leisten und Inklusion mit und durch Sport gelebt werden kann. Sport leistet einen wesentlichen Beitrag für ein gemeinsames Miteinander und zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft.

Die von Aktion Mensch geförderte Kampagne „Gemeinsam was ins Rollen bringen“ des DRS verfolgt im Wesentlichen die Ziele der Inklusion und der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Durch eine zielgerichtete Ansprache aller Gesellschaftsbereiche soll eine nachhaltige öffentliche Wahrnehmung und die Öffnung der Gesellschaft erreicht werden: das vielfältige Angebot des Rollstuhlsports wird auf breiter Basis präsentiert, es wird zum Sporttreiben motiviert und die Gesellschaft nachhaltig für Inklusion mit und durch Sport sensibilisiert. Hindernisse und Barrieren sollen nicht nur im Alltag, sondern vor allem in den Köpfen abgebaut werden – denn: durch Inklusion gewinnen alle.

Die Kampagne wird am 19. September 2014 im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung im Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus Hamburg vorgestellt.

Weitere Informationen zur Kampagne stehen unter www.rollstuhlsport.de/ins-rollen-bringen.de zur Verfügung.

Weitere Artikel

Bundesteilhabepreis 2020

Am 11. Mai ist der Bundesteilhabepreis 2020 vom  Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ausgelobt worden. Das Thema ist „Perspektive auch in Corona-Zeiten: Barrierefrei...

ADAC Stiftung unterstützt FGQ

„Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Uns ist es ein ausdrückliches Anliegen, bedürftigen und besonders betroffenen Menschen Hilfe anzubieten, um ihren zusätzlich...

Ein neues Kapitel kann beginnen

Rollstuhlbasketballer Joe Bestwick war Paralympics-Dritter und Europameister mit Großbritannien und Champions-Cup-Sieger sowie vierfacher deutscher Meister und Pokalsieger...

Soziale Medien

21,397FansGefällt mir
2,971NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge

Bundesteilhabepreis 2020

Am 11. Mai ist der Bundesteilhabepreis 2020 vom  Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ausgelobt worden. Das Thema ist „Perspektive auch in Corona-Zeiten: Barrierefrei...

ADAC Stiftung unterstützt FGQ

„Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Uns ist es ein ausdrückliches Anliegen, bedürftigen und besonders betroffenen Menschen Hilfe anzubieten, um ihren zusätzlich...

Ein neues Kapitel kann beginnen

Rollstuhlbasketballer Joe Bestwick war Paralympics-Dritter und Europameister mit Großbritannien und Champions-Cup-Sieger sowie vierfacher deutscher Meister und Pokalsieger...

Sommercamp coronabedingt umgeplant

Aus der Not eine Tugend machen. Diesem Sprichwort folgend hat das in Kassel ansässige Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos) ein ursprünglich...

FOCUS CP rehaKIND-Kongress verschoben

Um den Schutz für alle Aktiven und die Betroffenen zu gewährleisten, haben die vier veranstaltenden Vereine des FOCUS CP rehaKIND-Kongresses laut einer...