Tag 1 in Swansea: Zwölf Medaillen für deutsches Team

Über 100 Meter reichte es bei Markus Rehm nur zu Bronze. Foto: Archiv
Über 100 Meter reichte es bei Markus Rehm nur zu Bronze. Foto: Archiv

Erfolgreicher Start für die deutschen Leichtathleten bei den Europameisterschaften in Swansea: Am Ende des ersten Tages konnte Bundestrainer Willi Gernemann zwölf Medaillen verbuchen. Neben Marianne Buggenhagen und Daniel Scheil (Diskus), holte auch Claudia Nicoleitzik Gold (200 Meter Sprint). Silber ging an Vanessa Low, Felix Streng und Irmgard Bensusan über 100 Meter.

Im Kugelstoßen war Franziska Liebhardt erfolgreich und sicherte sich ebenfalls Silber. Bei Markus Rehm reichte es über die selbe Disziplin nur für Bronze. Ebenfalls auf dem dritten Platz landeten Marc Schuh, Maria Seifert und Jana Schmidt. Mathias Schulze komplettierte die Leistung mit Bronze im Speerwerfen.

(AWS)

Weitere Artikel

Umgezogen und umfirmiert

Die interco Group!, Spezialist für Produkte und Reha-Lösungen im Bereich Sitzen und Positionieren, bezog ihr neu gebautes Firmengebäude, direkt neben dem bisherigen Firmensitz in...

Tagung NEURO Online

Die Tagung NEURO 2021 wird am 2. Oktober zwischen 10 und 16 Uhr online stattfinden, da es immer noch zu unsicher ist, eine Präsenz-Veranstaltung...

VPKA bietet Mitgliedern neuen Tarifvertrag an

Nach zweijährigen Verhandlungen zwischen dem Verband der Privatkrankenanstalten in Bayern e.V. (VPKA) und der Vereinten Dienstleistungsgesellschaft (ver.di) kann der VPKA seinen Mitgliedern einen neuen...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge

Umgezogen und umfirmiert

Tagung NEURO Online

Neues von AMF-Bruns