Pilgern mit Rollstuhl und Handbike

Pilgerer im RollstuhlMenschen mit Handicap erleben an unterschiedlichsten Stellen Diskriminierung. Dringend benötigte Hilfsmittel, die den Alltag erleichtern, sind unter Umständen nur schwer über die Krankenkasse erhältlich. Auf diese Umstände möchte Michael Schmid im Zuge einer Pilgerwanderung aufmerksam machen und mit Rollstuhl und Handbike den Jakobsweg zwischen Sigmaringen und Santiago de Compostela bestreiten. Der Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Baden- Württemberg e.V. unterstützt bei der Planung der Tour. Zusätzlich sind dringend Sponsoren gesucht, um das Projekt realisieren zu können. Besonders wichtig wäre eine Begleitfahrzeug, zur Unterstützung bei unüberwindbaren Wegstrecken.

Ansprechpartner:

Landesverband Selbsthilfe
Körperbehinderter Baden- Württemberg e.V.
Sabine Götz
Tel. 07071/8859610
E-Mail: info@lsk-bw.de

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge