Auf die Medaillenparty folgte das Silberne Lorbeerblatt

Die deutschen Leichtathleten mit Bundespräsident Gauck bei der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes. Foto: © picture alliance
Die deutschen Leichtathleten mit Bundespräsident Gauck bei der Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes.
Foto: © picture alliance

Die Medaillengewinner der Deutschen Paralympischen Mannschaft bei den Spielen in Rio 2016 erlebten in Berlin eine ganz besondere Ehre. Bundespräsident Joachim Gauck überreichte den Athletinnen und Athleten mit dem Silbernen Lorbeerblatt die höchste nationale Auszeichnung im Sport.

Bei den Spielen in der brasilianischen Metropole hatte die deutsche Mannschaft insgesamt 99 Medaillen gewonnen, davon 57 bei den Paralympics. „Auf solche Erfolge, auf Sportlerinnen und Sportler wie Sie, sind wir alle stolz. Deshalb sagt Ihnen heute nicht nur Joachim Gauck, sondern ganz Deutschland Dank – mit dem Silbernen Lorbeerblatt“, betonte Bundespräsident Gauck bei der Verleihung.

DRS/DBS

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge