Bewerbungsschluss der Anette-Albrecht-Medaille

Erstmals verleiht der BiBeZ (BILDUNG integriert, BERATUNG eröffnet ZUKUNFT) in diesem Jahr den Integrationspreis im Gedenken an Anette Albrecht, die sich insbesondere für Frauen und Mädchen mit Behinderung und chronischer Erkrankung einsetzte. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2017. Jeder kann Einzelpersonen oder Gruppen, die in der Metropolregion Rhein-Neckar wohnen oder hier mit ihren Taten oder Ideen gewirkt haben, beziehungsweise noch wirken, schriftlich für den Preis vorschlagen. Ziel des Preises ist es, Menschen auszuzeichnen, die unermüdlich, couragiert und engagiert dafür eintreten, dass Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung mehr und mehr Zugang zu allen Bereichen des Lebens haben und damit Teil unserer Gesellschaft sind.

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie unter: www.bibez.de

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge