Öffentliche Behindertentoilettenliege

Seit März befindet sich im Behindertentoilettenraum von Kaufland in der Kurzen Geismarstraße in Göttingen eine Toilettenliege. Diese wurde für körperbehinderte Personen installiert, die eine Querschnittslähmung haben, die durch eine Rückenmuskelschädigung hervorgerufenen wurde und die Toilette nicht sitzend nutzen können. Bisher gab es eine solche Installation lediglich in einem Verwaltungsgebäude der Stadt. Da diese nur für Mitarbeiter zugänglich ist, sorgte sich die INTERROLLI-Bürgerinitiative in Kooperation mit Kaufland darum, dass es auch eine öffentlich zugängliche Liege gibt. INTERROLLI hofft, dass sich auch andere Städte und Unternehmen an diesem Vorbild orientieren.

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge