Telesign erklärt Texte in Gebärdensprache

Foto: CC BY-NC 2.0, ServiceCenterÖGSbarrierefrei
Foto: CC BY-NC 2.0, ServiceCenterÖGSbarrierefrei

Manche Geschäftsbriefe sind nicht leicht zu verstehen, schon gar nicht, wenn man eine andere Sprache spricht – die Deutsche Gebärdensprache. Darum bietet der 1. Telefondolmetschdienst Deutschlands, die Telesign Deutschland GmbH, jetzt TextSign an.  Der Name TextSign steht für Text in Gebärdensprache. Gehörlose Menschen können sich die Inhalte ihrer Geschäftsbriefe oder Emails über eine Videoverbindung von einer gehörlosen Mitarbeiterin in Gebärdensprache erklären lassen. „Manchmal sind es nur schwierige Passagen oder der Kontext, der nicht verstanden wird“, erklärt Marion Jokisch, Geschäftsführerin der Telesign Deutschland GmbH, die ersten Erfahrungen mit TextSign. „Unsere Mitarbeiterin ist selbst gehörlos und kennt die Probleme unserer Kunden mit formalen Texten. Durch ihre ausgezeichneten Kenntnisse der deutschen Laut- und Schriftsprache ist sie die perfekte Vermittlerin“, freut sich M. Jokisch.

Die neue Dienstleistung wird als Probephase noch bis 9. Juli 2014 für Telesign Kunden im Dienst Telesign für berufliche Texte kostenlos angeboten. „Wenn TextSign bei unseren Kunden gut ankommt, könnte die Dienstleistung auch als eigenständige Leistung, über das berufliche Angebot hinaus, angeboten werden“, berichtet Jokisch über die weiteren Pläne. Telesign Kunden erreichen die Mitarbeiterin über SIP-Telefon oder die MMX Software kostenlos immer montags und mittwochs von 9-11 Uhr. Mehr Informationen finden Interessierte auf www.telesign.de

Weitere Artikel

Umgezogen und umfirmiert

Die interco Group!, Spezialist für Produkte und Reha-Lösungen im Bereich Sitzen und Positionieren, bezog ihr neu gebautes Firmengebäude, direkt neben dem bisherigen Firmensitz in...

Tagung NEURO Online

Die Tagung NEURO 2021 wird am 2. Oktober zwischen 10 und 16 Uhr online stattfinden, da es immer noch zu unsicher ist, eine Präsenz-Veranstaltung...

VPKA bietet Mitgliedern neuen Tarifvertrag an

Nach zweijährigen Verhandlungen zwischen dem Verband der Privatkrankenanstalten in Bayern e.V. (VPKA) und der Vereinten Dienstleistungsgesellschaft (ver.di) kann der VPKA seinen Mitgliedern einen neuen...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge

Umgezogen und umfirmiert

Tagung NEURO Online

Neues von AMF-Bruns