Uni Bremen beschließt Aktionsplan zur Behindertenrechtskonvention

Die Uni Bremen nimmt sich als erste deutsche Hochschule die UN-Behindertenrechtskonvention vor. Foto: Universität Bremen
Die Uni Bremen nimmt sich als erste deutsche Hochschule die UN-Behindertenrechtskonvention vor.
Foto: Universität Bremen

Als erste Hochschule in Deutschland hat die Universität Bremen einen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention verabschiedet. Das teilte das Online-Portal „kobinet“ am Montag mit und beruft sich auf Informationen des Bremer Landesbehindertenbeauftragten Dr. Joachim Steinbrück.

Das Papier enthält unter anderem Maßnahmen für den barrierefreien Ausbau und vereinbarte Unterstützungsmöglichkeiten für Studierende. Zudem sollen alle Regelungen und Aktivitäten der Hochschule auf Inklusionsrelevanz geprüft werden. Auch die Sensibilisierung und Qualifizierung von Lehrenden und VerwaltungsmitarbeiterInnen ist im Aktionsplan verankert.

Hier kann der Aktionsplan als PDF gelesen, heruntergeladen und ausgeruckt werden.

Weitere Artikel

Umgezogen und umfirmiert

Die interco Group!, Spezialist für Produkte und Reha-Lösungen im Bereich Sitzen und Positionieren, bezog ihr neu gebautes Firmengebäude, direkt neben dem bisherigen Firmensitz in...

Tagung NEURO Online

Die Tagung NEURO 2021 wird am 2. Oktober zwischen 10 und 16 Uhr online stattfinden, da es immer noch zu unsicher ist, eine Präsenz-Veranstaltung...

VPKA bietet Mitgliedern neuen Tarifvertrag an

Nach zweijährigen Verhandlungen zwischen dem Verband der Privatkrankenanstalten in Bayern e.V. (VPKA) und der Vereinten Dienstleistungsgesellschaft (ver.di) kann der VPKA seinen Mitgliedern einen neuen...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge

Umgezogen und umfirmiert

Tagung NEURO Online

Neues von AMF-Bruns