Frauen-Vollversammlung nominiert DOSB-Vizepräsidentin Petra Tzschoppe erneut

Petra Tzschoppe, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), wurde auf der 13. Frauen-Vollversammlung des DOSB am vergangenen Wochenende in Düsseldorf erneut einstimmig als Kandidatin für das Amt benannt. Die Sportsoziologin aus Leipzig kandidiert bei der Mitgliederversammlung des DOSB am 1. Dezember 2018, bei der die Wahl des DOSB-Präsidiums ansteht, für die kommende Legislaturperiode.

Die Gleichstellung in Führungspositionen, Förderung von Trainerinnen und Kampfrichterinnen, der Kampf gegen sexualisierte Gewalt sowie die geschlechtergerechte Darstellung in den Medien sind die erklärten Ziele von Tzschoppe.

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge