Team Germany vorzeitig im Viertelfinale

Auch Thomas Böhme steuerte 27 starke Punkte zum Erfolg seiner Mannschaft bei.
Credit: Werner Schorp

Die deutsche Herren Nationalmannschaft zeigt sich stark bei der Europameisterschaft im polnischen Walbrzych. Im vierten Spiel der Vorrundengruppe A sicherte sich das Team mit 81:72 (25:19/42:32/65:52) den nächsten Sieg. Dabei punkteten mit Aliaksandr Halouski (29), Thomas Böhme (27) und Dirk Passiwan (20) erneut drei Spieler zweistellig. Italien hatte das Nachsehen.

„Es war das erwartet schwere Spiel gegen Italien. Nach dem Sieg über Polen haben sie auch gegen uns gezeigt, was sie können und das sie ein unangenehmer Gegner sind. Vor allem unsere Offense hat das heute überragend gemacht und hochprozentig getroffen“, so Headcoach Nicolai Zeltinger nach dem Spiel.

Am 4. September 2019 geht es ab 14.30 Uhr weiter gegen den bislang ebenfalls ungeschlagenen Titelfavoriten aus Großbritanien.

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge