Mehr BAföG für Studierende mit Behinderung?

Personen mit Behinderung haben die gleichen Möglichkeiten Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) zu erhalten wie nicht betroffene Kommilitonen. Auf Antrag ist jedoch unter Umständen ein längerer BAföG-Bezug möglich sowie ein zusätzlicher Härtefreibetrag, der den monatlich ausgezahlten Förderbetrag erhöht. Bei der Dahrlehensrückzahlung kann die Berücksichtigung von Behinderung beispielsweise zu einem Zahlungsaufschub führen.

An vielen Hochschulen und Studentenwerken gibt es Berater für Studierende und Studieninteressierte mit Behinderungen und chronischen Krankheiten. Hier finden Interessierte fachkompetente Ansprechpartner: www.studentenwerke.de

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge