Für mehr Diversität in den Medien

Der eingetragene Verein Inclutainment Media engagiert sich für mehr Unterhaltung, Spaß und Freude in den Medien. Bisher wird meist nur in Nischen und dann auch mit negativer Konnotation über Menschen mit Behinderung berichtet. Probleme und Mitleid stehen dann nicht selten im Vordergrund. Inclutainment Media ist der Ansicht, Inklusion müsse auch „normale“ Unterhaltungsformate erreichen und dort das selbstverständliche Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung zeigen, ganz im Sinne von „Vielfalt macht Spaß“. 

Der Verein beschreitet Neuland indem er Unterhaltungsformate für Web, TV, Print und Hörfunk entwickelt, in denen Menschen mit einer Behinderung von Anfang an dabei sind. Dies gilt nicht nur für die Inhalte, sondern auch für die Planung, die Produktion und Gestaltung, und die Präsentation.

Für Aktion Mensch ist beispielsweise bereits 2014 ein Kurzfilm über den Wheelchair-Skate-Profi David Lebuser (wir berichteten in Ausgabe 2/2019) entstanden. Weitere Projekte wie „Verrückt nach Herd – Das barrierefreie Kochbuch“ schlossen sich an und machen unsere Medienwelt ein Stück weit diverser.

Mehr erfahren: www.inclutainment-media.de

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge