Robert Schulte – 38 Jahre über Verfallsdatum

Robert Schulte hat von Geburt an die sogenannte Glasknochenkrankheit in ihrer schwersten Form, die Ärzte gaben ihm höchstens ein Jahr. Doch mittlerweile ist er 39, also „38 Jahre über Verfallsdatum“, und meistert das schwierige Leben mit seiner Behinderung nicht nur, er füllt es auf eine Weise aus, die vielen gesunden Menschen als Vorbild dienen kann. Denn mit seinem Tatendrang, seinem Humor und seiner Offenheit erinnert Robert Schulte daran, dass jeder nur dieses eine Leben zur Verfügung hat – und die Verpflichtung, es für sich und das Umfeld trotz aller Widrigkeiten zum schönsten Leben zu machen.

Weitere Informationen zum Autor und Buch sowie eine Bildstrecke finden sie hier.

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge