Pride Parade 2019

In Berlin findet am 22. Juni die sechste Pride Parade statt. Ab 15 Uhr ziehen Menschen mit und ohne Behinderung selbstbewusst durch die Straßen und demonstrieren gegen Diskriminierung. Das Motto in diesem Jahr lautet: Kämpfe verbinden – Normen überwinden. Gefordert wird Barrierefreiheit und Assistenz für alle und überall.

Der Umzug startet an der Jannowitzbrücke und führt über die Heinrich-Heine-Straße mit einem Zwischenhalt am Moritzplatz. Am Kottbusser Tor gibt es eine Schlusskundgebung inklusive Bühnenprogramm. Die Parade möchte einen sicheren Raaum bieten, in dessen Rahmen ein politisches Zeichen gesetzt werden kann. Für Barrierefreiheit ist gesorgt. Es wird ein Unterstützungsteam vor Ort geben, das jederzeit angesprochen werden kann.

www.pride-parade.de

Weitere Artikel

Inklusion macht fit

Die BSK-Repräsentanz Berlin will zum diesjährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung durchführen....

Ministerpräsident übernimmt Schirmherrschaft

Handball ist für viele eine Leidenschaft und trainiert gleichermaßen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Rollstuhlhandball verkörpert durch die Spielweise zeitgemäß den Inklusionsgedanken. Doch...

Zahlen geben Anlass zur Sorge

Die Entwicklung, die der jüngst veröffentlichte dritte Teilhabebericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigung aufzeigt, ist laut einer Pressemeldung, bedenklich: Demnach...

Soziale Medien

22,023FansGefällt mir
3,042NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge